Aufenthalt vorbereiten
Aufenthalt vorbereiten > Tipps und tricks

Die City Pass von Arras

Von der Besteigung des 40 m hohen Glockenturms über das Museum der Schönen Künste und Cité Nature bis hin zum Carrière Wellington 20 m unter der Erde: Nutzen Sie die City-Pass- Angebote, um Arras bis in die hintersten Winkel zu entdecken. Die praktischen und cleveren City Pass führen Sie ganz nach Belieben und vor allem günstig zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten!

  • Der City Pass orCitypass Or umfasst die Besteigung des Glockenturms, die geführte Besichtigung der Boves und des Carrière Wellington, den Eintritt in Cité Nature und im Museum der Schönen Künste.

    Normaltarif: 19 € - Ermäßigter Tarif: 10€
  • Der Pass Boves + umfasst die Besteigung des Glockenturms und eine geführte Besichtigung der Boves.

    Normaltarif: 7 € - Ermäßigter Tarif: 4 €
     
  • Der Pass Wellington + umfasst die Besteigung des Glockenturms und eine geführte Besichtigung des Carrière Wellington.

    Normaltarif: 8 € - Ermäßigter Tarif: 4,20 €
     
  • Der City Pass argentCitypass Argent umfasst den City Pass Boves + und eine geführte Besichtigung des Carrière Wellington.

    Normaltarif: 12 € - Ermäßigter Tarif: 6 €

 

  • Der City Pass Bataille d'Arras beinhaltet die Führung durch den Carrière Wellington und den Eintritt für das Museum Jean et Denise Letaille - Bullecourt 1917.

Normaltarif : 7.90€; ErmäBigter Tarif (von 12 bis 18 Jarhe) : 3.90€

 

Ticketverkauf online

Lust auf Besichtigungen am Wochenende, aber keine Zeit, sie zu organisieren? Das Fremdenverkehrsamt von Arras bietet Ihnen im Laufe der ersten Jahreshälfte 2013 die Möglichkeit, Ihre Reservierungen direkt über die Website www.explorearras.com zu tätigen. So können Sie Ihr Besichtigungsprogramm problemlos im Handumdrehen organisieren. Eine einfache Lösung, die Zeit spart – garantiert!

 

Applikationen und mobile Websites

 

„Krieg 14-18“

Folgen Sie Guillaume Naylor, einem jungen Filmemacher auf den Spuren seines Urgroßvaters Andrew, der als britischer Sanitäter an den Offensiven des ersten Weltkriegs teilnahm. Videorekonstruktionen, Archivfotos und Erfahrungsberichte vermitteln Ihnen die Geschichte der wichtigsten Kriegsschauplätze, von Mont-Saint-Eloi über Fromelles und Beaumont-Hamel in der Somme, den Chemin des Dames in der Aisne bis hin zu Lijssenthoek in Belgien.

Applikation zum kostenlosen Download im Apple Store oder auf Google Play. Auf Französisch, Englisch, Niederländisch und Deutsch erhältlich.

 

Tour der Kriegsschauplätze im Artois

Die Hügel des Artois hatten im ersten Weltkrieg eine wichtige strategische Bedeutung. 1915 eroberte die französische Armee den Hügel von Notre-Dame-de-Lorette zurück, während der Höhenzug von Vimy 1917 von den Kanadiern befreit wurde. Die Gedenkstätten der Artoiser Hügel sind auch heute noch prägende Zeugen des großen Krieges. Auf einer mit dem Fahrrad oder zu Fuß zu bewältigenden Strecke von 29,5 km führt diese Tour Sie zu den sechzehn unumgänglichen Gedenkstätten der Artoiser Hügel.

Die Tour kann per Mobilgerät über die Website www.cheminsdememoire-nordpasdecalais.fr aufgerufen werden. Auf Französisch und Englisch verfügbar.

Gruppe bleibt